Deutsche Nationalmannschaft zur IESO 2013 nach Indien gestartet

Jetzt geht’s los!

Die Deutsche Nationalmannschaft für die International Earth Science
Olympiad (IESO) 2013 ist nach Mysore, Indien, gestartet. 5 Schülerinnen
und 2 Lehrkräfte aus Berlin und Schleswig-Holstein nehmen an dem
internationalen geowissenschaftlichen Wettbewerb teil.

Ständig aktualisierte Informationen – vielleicht sogar mit einem Link zu
einem live-Webpodcast – gibt es ab Mittwoch auf dieser Webseite, die die
Fachsektion Geodidaktik und Öffentlichkeitsarbeit der GeoUnion (DGG/HGD)
eigens für das deutsche Auswahlverfahren eingerichtet hat.

Die Zeit in Mysore ist aktuell 3.5 Stunden vor der Zeit in Deutschland.

Programm heute (11.09.2013):

Heute steht die Ankunft des deutschen Teams in Mysore an. Nach dem Bezug der Hotels für die Mentoren und Teilnehmer steht noch das gemeinsame Welcome Dinner mit allen Beteiligten an. Eine erste Möglichkeit zum Austausch und Kennenlernen.

Übrigens: Aus Wettbewerbsgründen sind die Teilnehmer und Mentoren in unterschiedlichen Hotels untergebracht. Damit ist sichergestellt, dass alle Wettbewerbsteilnehmer die Aufgaben erst zu Beginn des Wettbewerbs erhalten.

Programm morgen (12.09.2013):

Morgen beginnt der Wettbewerbs mit der offiziellen Eröffnungsfeier. Für die Teilnehmer steht dann noch ein Ausflug auf dem Programm. Die Mentoren treffen sich zum ersten Jury-Meeting, bei dem die Vorbereitung der schriftlichen Tests angesetzt ist.

Übrigens: Die Wettbewerbsaufgaben werden vor Ort abgestimmt und werden dann von den Mentoren in die jeweilige Landessprache übersetzt. Die deutsche Übersetzung erfolgt für die beiden deutschsprachigen Teams aus Deutschland und aus Österreich, das zum ersten mal teilnimmt.

Weitere aktuelle Informationen sind auch auf den folgenden Seiten verfügbar:

Web: http://www.ieso2013.in/ oder Facebook: www.facebook.com/IESO2013

Das ist die deutsche Nationalmannschaft:

Schüler/innen (alphabetische Reihenfolge):
Marla Dubau (25.04.1996), Französisches Gymnasium, Berlin
Ela Igde (09.02.1996), Französisches Gymnasium, Berlin
Jan Last (01.01.1996);Richard-Hallmann-Gemeinschaftsschule, Trappenkamp
Till Straßer (28.06.1996), Richard-Hallmann-Gemeinschaftsschule, Trappenkamp

Mentorinnen:
Frau Blondeau, Französisches Gymnasium, Berlin
Frau Hlawatsch, Richard-Hallmann-Gemeinschaftsschule, Trappenkamp

Gäste/Beobachter:
Sebastian Siebels (Richard-Hallmann-Gemeinschaftsschule, Trappenkamp) hat sich für die Teilnahme als Schüler qualifiziert und wird als Gast — außerhalb der Wertung — an der IESO 2013 teilnehmen oder ggf. nachrücken.

Sponsoren:
Total_logo 20130702-104153.jpg
 image description

 

Deutsche Nationalmannschaft für IESO 2013 ausgewählt

Im März 2013 wählten die Lehrkräfte der fristgerecht angemeldeten Schüler/innen die Mitglieder für die Nationalmannschaft aus. Danach begann die Sponsorensuche für die Reise- und Teilnahmegebühren.

Die Mannschaft bedankt sich für zahlreiche private Spenden direkt an die Fördervereine der beteiligten Schulen, bei der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften (DGG) sowie bei den Firmen Arikon Bau AG und Total Deutschland GmbH. Nur durch diese Unterstützung haben die Schüler/innen die einmalige Gelegenheit gleichgesinnte Jugendliche aus aller Welt kennenzulernen und sich mit ihnen anzufreunden, während die Lehrkräfte sich mit den anderen Mentor/innen über guten geowissenschaftlichen Schulunterricht austauschen und erfolgreiche Unterrichtspraktiken kennenlernen.

Das ist die deutsche Nationalmannschaft:

Schüler/innen (alphabetische Reihenfolge):
Marla Dubau (25.04.1996), Französisches Gymnasium, Berlin
Ela Igde (09.02.1996), Französisches Gymnasium, Berlin
Jan Last (01.01.1996);Richard-Hallmann-Gemeinschaftsschule, Trappenkamp
Till Straßer (28.06.1996), Richard-Hallmann-Gemeinschaftsschule, Trappenkamp

Mentorinnen:
Frau Blondeau, Französisches Gymnasium, Berlin
Frau Hlawatsch, Richard-Hallmann-Gemeinschaftsschule, Trappenkamp

Gäste/Beobachter:
Sebastian Siebels (Richard-Hallmann-Gemeinschaftsschule, Trappenkamp) hat sich für die Teilnahme als Schüler qualifiziert und wird als Gast — außerhalb der Wertung — an der IESO 2013 teilnehmen oder ggf. nachrücken.

Weitere Lehrkräfte und Fachwissenschaftler/innen, die Schüler/innen für das Auswahlverfahren der IESO 2014 (USA) vorbereiten möchten, können als Beobachter/in mitfahren. Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Sponsoren:
Total_logo 20130702-104153.jpg
 image description

 

Erfolg in Argentinien

Erfolg in Argentinien

Deutsches Team gewinnt 3 Preise

Die International Earth Science Olympiad (IESO) ist eine Aktivität der International Geoscience Education Organisation (IGEO), die sich die Verbesserung und Intensivierung des geowissenschaftlichen Unterrichts weltweit zum Ziel gesetzt hat. 2012 nahm erstmalig eine deutsche Nationalmannschaft an der IESO teil und gewann insgesamt drei Preise. Möglich wurde die deutsche Teilnahme an der IESO 2012 durch die finanzielle Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften (DGG), des Verbandes Deutscher Schulgeographen e.V. Landesverband Bremen, der Sparkasse Bremen, des Berufsverbandes Deutscher Geowissenschaften (BDG), der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) sowie zahlreicher privater Sponsoren.

Sponsoren:
 dgg logo  BDG_Logo

Weitere Informationen in diesem Kurzbericht:
IESO 2012 Kurzbericht

Das deutsche Team kehrt mit 3 Preisen aus Argentinien zurück

 

Der erste deutsche Medaillengewinner Maik Sowinski aus Bremen